Häufige Missverständnisse aufgeklärt von MeSilas

  • Allgemeine Gültigkeit

    Diese Regeln sind allgemeingültig. Jeder muss sie befolgen. Sie sind Grundlage bei Rechtsentscheidungen, Disziplinarverfahren u.s.w.

    Ein direkter Verstoß wird nicht als feindlicher Akt gegen die Foundation gewertet, aber als korruptes Handeln. Verdächtiges Personal sollte immer so schnell wie möglich einem Supervisor oder dem Korruptionsbüro gemeldet werden.

    Dies sind jedoch keine Serverregeln, somit führt ein Bruch dieser nicht zu einem Warn (solange keine anderen Regeln gebrochen wurden).

    Ein Bruch dieser Regeln führt lediglich zu Konsequenzen innerhalb des RP's.



    1. Zivilisten

    Es handelt sich sowohl bei Site-05, als auch bei Site-65 um Sites (obviously).

    Dies bedeutet, es können sich Zivilisten im Umland der Site aufhalten.

    Lediglich Areale werden weit entfernt von jeglicher Zivilisation errichtet, da dort keine Zivilisten sein dürfen.

    (Diese Regel sagt nicht mehr aus, als das Zivilisten an der Oberfläche existieren dürfen).

    2. Terminierung & Personal

    Personal wird nicht ohne ausdrückliche Erlaubnis eines SD oder höher terminiert.

    Die Ausnahme bildet Personal, das ein aktives Sicherheitsrisiko darstellt und bewaffnet ist. Dasselbe gilt für eingedämmte oder ausgebrochene SCP’s.

    Sollte Personal ohne rationalen Grund terminiert werden, wird sowohl die Person welche den Abzug betätigt hat und die Person, welche den Befehl gegeben hat, Bekanntschaft mit dem Korruptionsbüro und dem Ethikkomitee machen.

    Disziplinarverfahren und interne Ermittlungen sind die Folge.



    3. Gleichheit des Personals

    Das gesamte Personal wird gleich behandelt. Man darf nicht aufgrund der Berufung oder dem Rang benachteiligt werden. Bei einem Haftbefehl oder Terminierungsbefehl gilt das gleiche.

    Es gibt immer eine faire Verhandlung ohne spezifische Vorteile, bei der nur ein SD, das Korruptionsbüro, und alles darüber entscheiden darf.

    Dies ist absolut vereinbar mit der Tatsache, dass alle Ränge respektiert werden müssen und die Hierarchie der Foundation beibehalten wird.



    4. Amnestika

    A & B-Amnestika können bereits genutzt werden, wenn auch nur der leise Verdacht herrscht, dass eine Person Informationen erhalten hat, auf welche sie keinen Zugriff hat/ haben sollte.

    C-Amnestika wird lediglich nach Verhören und ausdrücklicher Anordnung eines Level 3 Personals verabreicht.

    D-Amnestika werden nur nach Kontakt mit bewusstseinsverändernden Anomalien und Anordnung eines Level 4 Personals, unter medizinischer Aufsicht verabreicht.

    E-Amnestika werden nur nach Erlaubnis eines Mitglied des Ethikkomitees oder eines O5 verabreicht und dies auch nur unter medizinische Aufsicht, da mehrere Dosierungen nötig sind.

    Wird nur bei Wesen genutzt, deren Bewusstsein eine Bedrohung für die Foundation darstellt und es nicht anders ohne hohe Verluste eindämmbar ist.

    F-Amnestika werden nur nach Erlaubnis eines Mitglied des Ethikkomitees oder eines O5 verabreicht und dies auch nur unter medizinische Aufsicht, da mehrere Dosen nötig sind. Es wird unter keinen Umständen bei normalen Menschen verwendet, außer für die weitere Entwicklung von F-Amnestika bei D-Klassen.

    Die D-Klassen müssen nach der Verabreichung von F-Amnestika terminiert werden.

    Hinweis: Die Person, welche die Verabreichung von Amnestika jeglicher Art angeordnet hat, kann zur Verantwortung gezogen werden,

    ist in allen Fällen verantwortlich und haftet im Zweifelsfall.



    5. Need-to-know Prinzip

    Man erhält mit einer gewissen Freigabestufe nicht alle Informationen dieser Stufe.

    So erhält man lediglich Informationen, welche für die eigenen Tätigkeiten notwendig sind.

    So erhalten bereits nieder Mitglieder der MTF viel Informationen über die Eindämmung und Teilst auch von der Beschreibung der meisten SCP’s.

    Und MTF Unteroffiziere erhalten nicht bedeutend mehr Informationen.

    Doch genauso können Wissenschaftler als Level 4 Researcher bereits Informationen der Stufe 5 über komplexere SCP’s erhalten, doch bekommen z.B keine Informationen über die Umstände, wie ein SCP in die Foundation kam.



    6. MTF & Containment Team

    Die MTF bildet die Sicherheit nach außen.

    Einsätze und Aufträge sind das Hauptgebiet jeder Mobile Task Force.

    Das Containment Team ist die innere Streitkraft und kümmert sich um jede Ungereimtheit und jeden Ausbruch. Sie sind jederzeit verfügbar und mischen sich genauso wenig in die Aufgaben der MTF ein, wie sich die MTF von denen der CT fernhält.

    Die MTF dürfen/ sollen bei Ausbrüchen innerhalb der Site helfen, sollte die Bedrohung von dem Containment Team alleine nicht beseitigt werden können.



    7. Disziplinarverfahren und Ermittlungen

    Im Rahmen von internen Ermittlungen ist beauftragtes Personal berechtigt, alle Schritte einzuleiten und alle Informationen abzurufen, die zum Aufklären des Problems helfen (Need-to-know Prinzip). Eine Zurückhaltung von wichtigen Informationen oder gar eine Verweigerung der Entscheidungen der Ermittler ist untersagt und hat ein Disziplinarverfahren zur Folge.

    Ein Disziplinarverfahren ist ein Ausschuss, der sich mit Personal beschäftigt, das gegen den Willen der Foundation handelt und somit die innere Sicherheit gefährdet. Es setzt sich mit dem Rang, dem Freigaben und der Hauptbeschäftigung der betroffenen Person aus und entscheidet unabhängig und fair, ob eine dieser Punkte angepasst wird.



    8. Anhang

    Es handelt sich hierbei nicht um neue Regeln.

    Es sind bereits gültige, aber ungeschriebene Regeln, welche lediglich zur Klarstellung hier aufgelistet wurden.

    Somit soll für Klarheit gesorgt werden, um RP-Situationen mit weniger Streit führen zu können und damit sich niemand mehr wegen einer “unfairen” Entscheidung angegriffen fühlen muss.


    PS:

    O5-01


    Ouroboros.pngkitten_booops_by_romanromanich-dc2i6eo.gif

    3 Mal editiert, zuletzt von MeSilas () aus folgendem Grund: Nach Absprache mit Vic, gelten die Regeln weiterhin.

  • Hinweis: Die Person, welche die Verabreichung von Amnestika jeglicher Art angeordnet hat, kann zur Verantwortung gezogen werden KOMMA

    Ist in allen Fällen verantwortlich und haftet im Zweifelsfall.

    bitte ausbessern

  • Find ich sehr gut das du das als Forum Beitrag geschrieben hast, vieles davon sollte man zwar wissen, tun viele aber nicht.

    SCP-RP Spieler


    Begleitschutz : Watch Comander John Vick

    Sicherheitsdienst : Second Overseer John Vick

    Site Director : John Vick

    O5 : O5-02 "The Way"
    AfIS : ehemaliger Jr. Agent
    Medic : Stabsfeldarzt Dr. Johneld Vick

    -------------------------------------------------------------------

    "Ich durchlaufe jeden Tag einen Krieg zwischen RealLife und meinem Computer"

    Bildergebnis für scp gif

  • Dies bedeutet, es können sich Zivilisten im Umland der Site aufhalten

    Stimmt wer kennt es nicht, Wüste 50°+ und da fahren einfach mal mir nichts dir nichts Zivilisten rum, ignorieren die Sperrschilder und fahren mit ihrem Taxi da rum und bieten ihren Service an. Also wenn da wirklich Zivilisten sein sollten dann sollte die EOW um die es hier hauptsächlich geht mit sinnvollen "Verkleidungen" anfangen und nicht mit einem Taxi Unternehmen




    Standort:

    Die als Standorte bezeichneten Einrichtungen der Foundation sind getarnte Anlagen, das bedeutet, während die Öffentlichkeit von ihrer Existenz weiß, sind sie als Regierungseinrichtungen oder Unternehmen getarnt. Standorte befinden sich oft in relativer Nähe zur Zivilbevölkerung, wo eine solche Tarnung notwendig ist.

    Areal:

    Als Areale werden geheime Anlagen bezeichnet, das bedeutet, dass sich die Öffentlichkeit ihrer Existenz nicht gewahr ist. Solche Einrichtungen werden häufig weit von der Zivilbevölkerung entfernt errichtet. Dort werden oft sehr gefährliche Anomalien verwahrt, die große Mehrheit der Areale ist mit extremen Sicherheitseinrichtungen, wie Atomsprengköpfen, ausgestattet.




    Auf diese beiden Sachen spielst du an, Site 65 hat einen Atomsprengkopf und ist abgelegen in der Wüste also ein Areal, wo weit und breit kein Mensch ist.


    http://scp-wiki-de.wikidot.com/secure-facilities-locations

    original.gif


    Eine Freundschaft die auf Ewig hält ist oftmals die schwierigste.


    ~Cicero

  • Ja, von der Sinnigkeit ist es ein Areal, doch wenn der Macher selbst es Site (Standort) nennt, dann ist es wohl eine Site.

    Was ist dann an meiner Aussage falsch?


    Ebenso ist mir in diesem Beitrag die EOW vollkommen egal, was es nun auch für eine Tarnung sein soll, was auch immer.

    O5-01


    Ouroboros.pngkitten_booops_by_romanromanich-dc2i6eo.gif

  • Laut Lore ist es ein Areal wir nennen es nur Site,deswegen gibt es in meinen Augen keine Zivilisten, entweder die EOW wird jedes mal direkt getötet oder sie lässt sich etwas sehr sehr gutes Einfallen was die Tarnung betrifft.

    original.gif


    Eine Freundschaft die auf Ewig hält ist oftmals die schwierigste.


    ~Cicero

  • Site-05 ist neben einer Stadt, also neben Zivilisten und hat trotzdem Atomsprengköpfe.

    Die Lore ist und wird hin und her gebogen.

    Der Macher nennt es aber Site und basta, ist ne Site.

    O5-01


    Ouroboros.pngkitten_booops_by_romanromanich-dc2i6eo.gif

  • Site-05 ist neben einer Stadt, also neben Zivilisten und hat trotzdem Atomsprengköpfe.

    Die Lore ist und wird hin und her gebogen.

    Der Macher nennt es aber Site und basta, ist ne Site.


    Auf Site 05 gibt es eh keine Zivilisten geben, da man direkt auf einer einsamen Insel drauf ist, wo sich eine Geisterstadt befindet. Es macht keinen Sinn wenn dort auf einmal Zivilisten auftauchen. Deswegen wurde auch von Kiwi der NPC zum Playermodel wechsel für D-Klassen rausgenommen.


    z.B die EOW diese könnten eigentlich sofort am ersten Tag als es diese gab angegriffen werden, da nicht auf einmal irgendwelche Sicherheistbeamte auftauchen oder Taxi Fahrer. Da man erstmal den Gegner kennen muss, wurde es ja auch nicht getan (was am Ende bereut worden ist. Siehe Angriffe).

    Meme Lord


  • Auf Site 05 gibt es eh keine Zivilisten geben, da man direkt auf einer einsamen Insel drauf ist, wo sich eine Geisterstadt befindet. Es macht keinen Sinn wenn dort auf einmal Zivilisten auftauchen. Deswegen wurde auch von Kiwi der NPC zum Playermodel wechsel für D-Klassen rausgenommen.


    z.B die EOW diese könnten eigentlich sofort am ersten Tag als es diese gab angegriffen werden, da nicht auf einmal irgendwelche Sicherheistbeamte auftauchen oder Taxi Fahrer. Da man erstmal den Gegner kennen muss, wurde es ja auch nicht getan (was am Ende bereut worden ist. Siehe Angriffe).

    ja also jetzt wird diese Diskussion abstrus.

    Ich habe sehr oft gesagt, dass Standorte (Sites) so nah an Städten sind, weil das Personal der Site dort wohnt und lebt. Ich kann es sogar an ein paar Tales beweisen, dass es nicht allzu unüblich ist, dass Wissenschaftler, MTF oder sonstwie am Ende ihrer Schicht die Site verlassen und in der Stadt wohnen.

    Es ist daher nicht unnormal und sollte sogar gefördert werden, dass im Umland Zivis sein können. Vor allem in Site 05 bietet es sich sehr an.