Bewerbung zum Godfather von Abelardo B. Janeway (MinoDino)

  • Bewerbung zum Godfather

    [Gliederung]

    1. Vorwort

    2. Persönliche Daten

    3. Pseudonyme

    4. In-Game Daten

    5. Stärken und Schwächen

    6. Wieso ich

    7. Ziele

    8. Steckbrief

    9. RP-Story

    10. Schlusswort


    1. Vorwort

    Guten Morgen/Mittag/Abend. Ich schreibe ein Bewerbung zum Godfather und hoffe das sie euch gefällt.

    Ich habe gesehen das Milos seine Abgabe bekannt gegeben hat und ich dachte mir.. Wieso nicht?


    2. Persönliche Daten

    Ich bin Leon, 17 Jahre alt und komme aus Schwerte (In der nähe von Dortmund)

    Ich habe mich zur Bundeswehr beworben und werde am 28.11 zur Eignungstest hinfahren.

    Das bedeutet... der Mino hat eine Menge Zeit.



    3. Pseudonyme

    Steam Name: MinoDino

    Teamspeak: MinoDino


    4. In-Game Daten

    GExtension *Klick mich an, ich weis du willst es!*
    In-Game Daten 200-240Std
    Charaktere
    Blood Abelardo B. Janeway
    Zivilist Abelardo Soul
    SWAT Murphy MacGyver


    5. Stärken und Schwächen

    [+] Stärke

    [+]Geduldig

    [+]Nicht so Streitlustig

    [+]Man kriegt mich nicht leicht Salzig

    [+]Habe Erfahrung eine Fraktion zu Leiten (Hab dies aber noch nicht getan)


    [-] Schwächen

    [-]Laber gerne Scheiße

    [-]Schreibe gerne Scheiße

    [-]Werde leicht Stinkig bei "Grammatiknazis"

    6. Wieso ausgerechnet der da?

    Ich habe bei den Scalettas gerne mitgemacht habe diese auch gut unter Kontrolle (war für eine kurze Zeit Dragans rechte Hand)

    Ich würde gerne bei den Scalettas wieder mitmachen und diese dann auch anführen da ich schon Erfahrung hatte.

    Ich wollte die Scalettas etwas umkrempeln. Ich möchte die Scalettas aufleben das da wenn man aufm Server geht mit glück 2-3 sehen kann.

    Deswegen möchte ich bei den Scalettas sein.


    7. Ziele

    [Ich möchte die Scalettas lukrativ machen und so gleichzeitig Bloods und Crips helfen wieder an Waffen zu kommen.]

    [Ich werde versuchen die Fraktion bändigen.]

    [Ich möchte eine gute und Kompetente Mafia aufbauen.]

    [Ich werde den Waffenhandel Regulieren und Kontrollieren, damit Schuss Gefechte nicht mehr zum Alltag gehören.]


    8. Steckbrief


    Name Abelardo B. Janeway
    Alter 27
    Größe 1.83
    Geburtsort Venedig
    Nationalität Italien
    Augenfarbe Braun


    9. RP-Story

    "Eines Tages komm ich zurück mit ein Koffer voller Geld, dass Verspreche ich Mutter!"

    Ist das wirklich 8 Jahre her?


    Guten Tag. Mein Name ist Abelardo Bernad Janeway.

    Vor 10 Jahren hieß ich Abelardo Farina aber reden wir nicht ums heiße Brei.


    Vor Acht Jahren beschloss nach New Exton zu Reisen.. Warum? Wegen der Aufblühenden Stadt? Nein.

    Ich war sehr Fasziniert von der Scaletta Familie eine Mafia die ihres gleichen sucht. Von Waffenhandel bis Auftragsmorde.

    Als ich schließlich dort ankam war kein Scaletta zu sehen... Nicht ein Hinweis.. Ich begann rum zu fragen aber jeder wich die Frage aus..

    Einige Wochen später suchte ich verzweifelt nach der Mafia jedoch kein Erfolg...

    Ich dachte mir nur:"Keine Mafia zu sehen.. Mit dem Geld stehts auch nicht gut.. Verdammt!"


    2 Jahre später..


    Ich bin mittlerweile auf den Beinen.. Verdiene Geld und habe ein Haus.. naja Haus kann man es nicht nennen. Es ist wohl eher eine Bruchbude.

    Ich verkaufte Drogen.. Nicht das was ich mir Erträumt habe... Wo ist nur diese Mafia?!

    Als ich dann mein Gewohnten Weg lief höre ich ein paar Stimmen aus einer Seitengasse...


    TYP 1: Hast du die Waffen dabei?!


    TYP 2: Es gibt keine Waffen solang du den Codewort nicht sagst!


    TYP 1: V wie Vandetta


    TYP 2: Geht doch... Welche Waffe willst du haben?


    TYP 1: Ich nehme ein MP9


    TYP 1: Alles klar.


    Der man in Schwarz holte eine Kiste von der Ecke und öffnete diese... Der Inhalt war eine MP9.

    Der Mann in Rot bezahlte.. Bis der Mann in Schwarz in meine Richtung guckte


    Ich huschte sofort hinter die Wand mein Herz pocht als gäbs kein Morgen "Fuck... haben die mich gesehen? fuck.. fuck.. FUCK!"

    Als ich bemerkte das die Gestalten in meine Richtung gingen schloss ich schon ab..

    sie gingen einfach ein mir vorbei.. "was... wieso? ich habe doch gesehen wie die Waffenhandel betrieben haben... Wieso lassen sie mich trotzdem in Ruhe??"

    Ich ging völlig durchnässt und ausgelaugt nach Hause schmiss mich ins Bett.

    Obwohl ich Müde bin konnte ich nicht Schlafen.. Gedanken schossen durch mein Kopf..

    "War das ein Scaletta?! Es gibt sie also doch!"


    Bevor ich ein schlief hatte ich jedoch ein mulmiges Gefühl als würde ich.. beobachtet werden..


    Ich wurde abrupt geweckt.. Ich bekam ein Schwarzen Sack über den Kopf geschmissen meine Hände waren Gefesselt und ich wurde ihn einen Kofferraum gelegt..

    "Fuck... ich werde also doch Sterben.. ich wollte doch nur meine Mutter helfen.."


    Ich spürte wie dieses Auto anhielt, hörte schritte und das öffnen eines Kofferraums.

    Ich war paralysiert vor Angst ich konnte nicht reden, denken, dass atmen viel mir sehr schwer..

    Ich wurde gezwungen mich hinzu setzen. Die haben dann das Sack vom meinem Kopf genommen.. Ich sah nix außer ein helles Licht..


    Ein Mann setzt sich vor mir... gelassen als wäre das sein Alltag und fragte mich


    Mann: Na.. wie gehts unserem Gast?


    Ich konnte nicht reden.. Die Angst war einfach viel zu groß...

    Der Mann spricht erneut diesmal aber mit einer Scharfen Ton


    Mann: Ich fragte dich... wie es dir geht


    Ich mit einer Zittrigen Stimme: Mi... Mir gehts gut...


    Der Mann lachte und sprach weiter


    Mann: Ich habe gehört, du hast gesehen wie wir ein Waffenhandel vollzogen haben?


    Ich: Ich habe nix erzählt glauben sie mir!


    Mann: Ich glaube dir keine Sorge..


    Ich: Aber... was wollen sie dann von mir?


    Der Mann sah sich mein Führerschein an


    Mann: Abelardo Farina? Stimmt das?


    Ich: Ja..das stimmt


    Mann: Nun.. was glaubst du den.. Ablardo warum die hier bist?


    Ich: Ich... ich weis es nicht


    Mann: Wir beobachten dich schon eine Weile... weist du? seit dem du die Drogen verkaufst.. mit einer Sorgfalt und Vorsicht wie kein anderer.

    Deswegen dachte ich mir. das wir dich Aufnehmen


    Ich: Wo.. Aufnehmen?


    Mann: Bei den Scalettas natürlich.. Mein Junge.. willkommen und ach ja.. Solltest du meinen nicht mitmachen zu müs..


    Ich: Ich mach mit!


    Der Mann guckt verdutzt, grinste aber kurz darauf


    Mann: Super.. Valentino kann dich dann einweisen und solltest du meinen.. uns zu verraten.. finden wir dich und deine Familie sei gewarnt.


    2 Tage später


    Ich habe mich einigermaßen eingelebt.. Ich zittere immer noch wenn ich daran denke.. Jedoch ist die Familie sehr Nett und genießen ein großen Einfluss bei den Bloods und Crips.

    Langsam fange ich an diese als meine Familie zu sehen.. Ich bin Froh die Scalettas gefunden zu haben.. naja mehr oder weniger haben die mich gefunden..

    Ich werde gut behandelt und mein Ansehen in New Exton steigt.


    Ein paar Wochen später kam ein neuer Godfather... Dragan heißt er..

    Er und ich verstehen uns gut und so stieg in der Familie immer weiter Auf..

    Mafioso, Capo, Consigliere..


    Ich musste aber später gehen... aufgrund einer Krankheit die meine Mutter erwischte...

    Jetzt.. wo es meiner Mutter wieder besser geht und ich ihr mit einem Koffer unter die Arme half.


    Vorm Flughafen verabschiedete ich mich von meiner Mutter, stieg ins Flugzeug ein und flog wieder zu New Exton und werde schauen was passiert..


    10. Schlusswort

    Danke das ihr euch das durch gelesen habt und ich hoffe einen positiven Feedback






    Einmal editiert, zuletzt von MinoDino ()

  • Ehrenmann, hat mich in seiner RP Story erwähnt und nicht schon vergessen wie Milos der mich nicht mehr kennt. Vielleicht komme ich auch mal wieder vorbei :)

    Fettes dafür, kompetent, hat Ahnung von den Scalettas, wie es abläuft und wie man diese Truppe leiten muss.

  • Zyra

    Hat das Thema geschlossen