Beiträge von Kanister

    Hallu,


    Die Befehlskette und die Rangordnung ist zu komplex.

    Es kommen immer mehr Jobs und Ränge dazu, was das gesamte Konzept des Servers auf den Kopf stellt.

    Ich wünsche ich mir, dass das Rangsystem gestutzt wird. Ich kann zwei Gruppen aufzählen, die unnötig Platz einnehmen und einfach von den anderen Gruppen ersetzt werden können: Tactical Response Team und Begleitschutz.


    Ränge beim Begleitschutz sind gleich wichtig wie Ränge beim Service Personal. Wenn ein Wissenschaftler ankommt, ist es den meisten gleich, wer welchen Rang hat. Es kommt eher auf die Anzahl und den Nutzen als auf die Befehlsgewalt der Officers an. Wenn nämlich eine D-Klasse wegrennt, ist es jener egal, ob jetzt der Shift Supervisor rumrennt oder der kleine Officer. Die Rolle des Begleitschutzes kann easy durch den Sicherheitsdienst übernommen werden, welcher ebenfalls ein Rangsystem erhalten hat und man kann dann einführen, dass man erst ab einem gewissen Rang begleitet o.ä., damit die ersten Sicherheitsdienstler bei den Zellen bleiben.

    no offense an die Directors, welche aktiv sind (im Gegensatz zum Sicherheitschef), aber es hat bereits früher wunderbar gefunzt, dass der Sicherheitsdienst bis zum Checkpoint oder weiter eskortierte, bis irgendwann ein MTF übernahm.

    Außerdem zitiere ich hier MeSilas : "no offense, aber der Begleitschutz wird immer schlechter."

    Bitte keinen Rettungsversuch beim Begleitschutz unternehmen! Ich persönlich finde wirklich, dass es damals besser funktionierte. Soald die ersten Begleitschutz-Slots kamen, war es ein nettes Ding, aber dann wurde folglich weniger Sicherheitsdienst gespielt, was sich bis heute zieht. Es kippt immer zwischen Begleitschutz und Sicherheitsdienst, wenn wenig User bem D-Trakt sind. Dummerweise übernimmt dann imer der Begleitschutz beide Rollen, was eigentlich nicht sein darf.


    Die TRTs sind das unbrauchbarste Glied, da meistens alle MTF in der EZ/HCZ rumgammeln oder Außeneinsätze machen. Als Verstärkung wird meistens eher die E-11/A-9 gerufen, als sich auf zwei TRRs einzulassen. Ich sehe einfach persönlich keinen Sinn in diesem System, wenn sowieso die MTF für die innere Sicherheit sorgen und sich koordiniert aufteilen und absprechen. Das geringste Verständnis habe ich für den Job des Tactical Response Directors.

    Auch damals waren TROs mehr eine schwächere Version der E-11, die man nur gerufen hat, weil sie (zumindest damals) mit einem Acid Rain gespawnt sind.

    Vom Containment Team abgesehen sind sie einer der wenigen Jobs gewesen, die so 1:1 im SCP Wiki stehen. Dort sind sie eine gute Verstärkung der MTF und sind auch immer mit denen unterwegs. Da das nicht der Fall ist und so nie angegangen/umgesetzt wurde, bin ich für eine Entfernung des TRT und des TRD.


    Bitte überblickt auch das aktuelle Sicherheitskonzept mit dem Job "Supervisor" etc. Zwischenstufen machen keinen Sinn, wenn die Grundebene nicht sicher ist und Sicherheitschefs ebenso fehlen.



    Nun zur Korruptionsregel des Titels: Viele Zone Manager und Sicherheitsdienstler finden es einfacher, jemanden schnell zu erschiessen oder erschiessen zu lassen, anstatt einen Taser zu nutzen oder mit der Person zu reden und einzusperren. Deshalb bin ich für diese Regelung, sofern sie noch nicht existiert oder geschrieben steht:


    Bei Korruption oder direkten Handlungen gegen die Foundation verliert man automatisch seine Privilegien, was anderem Personal NUR einen Haftbefehl ermöglichen soll. Diese erlangt man erst nach einer Verhandlung wieder.

    Für jede Straftat MUSS ein faires Strafgericht aus mindestens einem SD oder einem Ethikkommissar entstehen. Kommt keiner der beiden Personen in Frage oder ist keiner da, gibt es auch nichts zu entscheiden. Wer dagegen verstößt, macht Bekanntschaft mit der gesamten Ethik und dem Korruptionsbüro.

    Terminierungen sind nur durch ausdrückliche Erlaubnis eines O5/SD/Ethikkommissars zu vollziehen. Die Ausnahme bilden Personen, die durch Bewaffnung oder Intention eine aktive Gefahr für alle darstellen. Jeder hat immer das Recht, sich verbal zu verteidigen.

    (Das ist leider nicht selbstverständlich)




    Das wars

    gute n8,


    Dennis aka Kanister

    Ich kann nur wiedergeben, was ich erlebt habe, als ich noch da war.

    Und ich habe den MTF gesagt, dass sie früher sterben werden, wenn sie innerhalb sind und die Chancen zum Einfangen höher, wenn sie vor der Tür mit Acid Rains hocken.

    Den Vertrag müsst ihr mit Dennis Akabane bereden und die Mitglieder die ihr sucht sind Topf_Pflanze und Luca Sky . Mehr sage ich nicht, da es deren Aufgabe ist, es gerade zu biegen.

    Falsch. Maxaman du warst nicht dabei und hast nicht das Recht, dir darauf eine Meinung zu bilden. Ich war nämlich NICHT bei dem Ausbruch dabei. Das Experiment lief in voller Kooperation mit der FD und unser Ziel war es mit euch gutes RP zu führen.


    Kurz vor dem Experiment gab es einen Einsatz, bei welchem in unserer Base etwas gestohlen wurde. Eure MTF, darunter deine Einheit, war äußerst hilfsbereit, unseren Stützpunkt zu säubern. (Für diesen Satz wird mich Akabane kastrieren) Wir haben euch in Vertrauen bei uns reingelassen und ihr habt mitgeholfen. Also vertraut uns, wenn wir sagen, dass der Ausbruch nicht unsere Schuld war. Sky kam direkt in der Zelle um und Pflanze redet bisher noch, was passierte. In den Minuten in denen ich noch da war, haben wir jeden einzelnen MTF Agent dazu aufgefordert, VOR der Zelle zu warten, für den Fall dass es ausbricht. Keiner rechnete damit, dass es passiert, aber WIR haben euch aus der Gefahrenzone geholt, bevor schlimmeres passieren konnte.

    Es war immerhin, soweit ich weiß, nicht nur die GOC beteiligt.

    Korrekt


    Ich war am Anfang dabei, habe aber die Site verlassen bevor der Test begann.

    Die Sicherheit war maximal und eigentlich perfekt, jedoch meinte dann jemand ein größeres Event daraus zu machen und 682 freizulassen. In anderen Worten wollte ein Teammitglied dazwischengehen und es eine Erlaubnis geben, zu breachen.


    Die zuständigen Mitglieder wissen Bescheid und wurden vom Director angezählt. Wenn nicht heute ein Statement dazu kommt, dann werden interne Aktionen folgen.

    Ich könnte meine Waffe umscripten und ihr einen Pew Sound geben (Den Sound hab ich parat), damit will ich auch iwie seine Mühen als mein treuer CC-Berater wertschätzen. Wenn das Serverteam damit einverstanden ist mach ich mich an die Arbeit

    unser Überlord victor sitzt bereits daran. Darfst dich anders beteiligen du Nudelbeutel ;)



    Amen.

    Sonst muss ich das machen :V

    Aber du mit papstmodel bist ideal dafür

    Meine Damen, meine Herren, Victor,


    Wir versammeln uns hier heute, um von einem geliebten Abschied zu nehmen.

    Unser geliebter Moritz aka lebkuche verließ das Team nach seinem fast zweieinhalbjährigen Dienst, um heute zu seinem Serverleiter zurückzukehren.


    Als Moderator angefangen hielt sich lebkuche recht aktiv, bis er schließlich zum Admin wurde. Seine Supports waren legendär. Sie waren fair, beruhigend aber auch immer darauf aus, die Wahrheit zu finden.


    Aber was bedeutet Wahrheit? Was empfinden wir als wahr? Wenn man gutefrage.net aufsucht, wird dort erklärt, dass Wahrheit subjektiv ist und jeder eine andere Vorstellung hat. Unsere Sinne geben unserem Bewusstsein einen anderen Eindruck von der "Wahrheit" als andere Personen es haben. Damit könnte man sagen, dass jede Situation für einen selbst wahr ist, oder?


    Als Moritz zum Superadmin vorgeschlagen wurde, war man sich seiner Supports bewusst und seinem grenzenlosen Humor.

    Kurz nach seiner Beförderung kamen aber von Usern haufenweise Beschwerden. Wenige haben einen reellen Hintergrund. Viele stiegen auf einen Hype ein und dachten, dass sie so einen Teamler rauswerfen können.


    Doch was hat das mit Wahrheit zu tun?


    Vielen dieser Beschuldigungen ging man nicht nach, da es an Beweisen fehlte. Aber am meisten fehlte es an Wahrheit. Zu behaupten, dass ein Teammitglied etwas getan hat ohne den Willen der User zu berücksichtigen, ist ein harter Schlag. Vielen konnte man nachweisen, dass sie während den angeblichen Taten ihre Einwilligung gegeben haben oder einfach den Spaß kommentarlos hinnamen. Damit ist es wahr, dass die Dinge passiert sind und dass man nicht den Willen der User vernachlässigte. Aber das ist kein Detektivbüro.


    Für uns alle ist es wahrhaftig und richtig zu sagen, dass lebkuche ein guter Supporter war, wenn nicht sogar einer der Besten, und dass wir ihn ewig auf SCPRP vermissen werden. Er diente uns allen und quittete für unsere Schuld.


    So wollen wir ihm die letzte Ehre erweisen und uns morgen, am 20. August um 18:00 Uhr, versammeln. Wir werden dann einen Trauerzug durch die Site starten und am Gate pew-Salven abfeuern, um ihn zu würdigen.


    Möge er in Frieden trinken und seinen Ruhestand genießen.


    De omnibus dubitandum



    Carlos bitte spiel den priester ;)